- - - - - - - - - - - - - - - - - -

13. September, 2017

Elefant, Löwe und Co

Mit viel Neugier und Entdeckungsfreude im Gepäck begab sich die 2. Klasse am 7. September auf die abenteuerliche Reise zu den Tieren Afrikas im Dresdner Zoo. Nachdem wir ganz viel Wissenswertes über die Elefanten erfahren hatten, statteten wir Drumbo, Mogli und Sawu einen Besuch ab. Wir hatten Glück. Da es gerade Futternachschub gab, konnten wir alle drei in voller Größe bewundern. Wir waren sehr erstaunt zu hören, dass die Elefanten jeden Tag jeweils bis zu 100 kg Futter und 100 Liter Wasser benötigen. Dabei besteht ihr Nahrungsangebot im Zoo aus Heu, Mais, Rinde, Brot, Obst und Gemüse. Manchmal gibt es auch Erdnüsse als Leckerei. Das wiederum kam uns herrlich bekannt vor.
Außer den Elefanten bewunderten wir auch andere Tiere Afrikas, wie zum Beispiel die Löwen, die größer als gedacht waren. Nur gut, dass es eine Scheibe zwischen ihnen und uns gab. Unsere Lehrerin machte sich wahrscheinlich mehr Sorgen um die Kratzer darin als wir Kinder.
Der Blick ins Zebra- und Giraffen-Gehege brachte einige Kinder wirklich zum Staunen. Ganz bald werden wir noch viel mehr über diese Tiere erfahren, denn in der letzten Septemberwoche startet am Montag, den 25.9., unsere Projektwoche zum Thema „Afrika".

Wir bedanken uns bei allen, die uns diesen Ausflug ermöglicht haben.
Klasse 2
11. September, 2017

Plitsch, platsch …Unser erster Wandertag!

am Freitag, 1.9.2017, wollte der Regen den Schülern und Schülerinnen der ersten und zweiten Klasse etwas den Wandertag vermiesen.
Aber eingehüllt in Regensachen und entsprechendem Schuhwerk ging es frisch fröhlich in Richtung Fischzucht Ermisch. Im Wald spürten die Kinder den Regen kaum, denn es gab viel zu entdecken.
Freundlicherweise fanden die beiden Klassen zum Frühstücken einen Unterschlupf bei Ermischs. Trotz des freitäglichen Hochbetriebs konnte jede Neugier gestillt werden. Und da Fische das Wasser lieben, hielten unsere Kinder auch den Rückweg aus.
Lied des Tages:

Plitsch, platsch, plitsch, platsch-
wir laufen durch die Pfützen heut´,
Plitsch, platsch, plitsch, platsch-
das macht den kleinen Kindern Freud,
Plitsch, platsch, plitsch, platsch, plitsch.
28. August, 2017

5. Grundschul-Cup (25.8.17) im Mädchenfußball in Bischofswerda

Unsere „Hohwaldwölfe“ zeigten kämpferischen Einsatz

Madina fand eigentlich Fußball doof. Maria stand vorher nie im Tor. Smila und Alena hatten auch gar keine Erfahrung. Timo trainierte unsere Mädels 3 Wochen lang. Und sie hatten die besten „Probegegner“, die eigenen Jungs der Klasse.
Am Wettkampftag kämpfte jeder an seiner Position wie ein Wolf. Es ging echt heiß her. Das erste Spiel haben wir knapp mit 2:1 verloren, aber danach war unser Team eingespielt. Alle weiteren 4 Spiele konnten wir gewinnen! Ganz große Klasse!
Platz 2 (Silber) für die EVGS Hohwald und damit ganz herzlichen Glückwunsch an:

Rebecca May
Rahel Schellenberger
Stella Mews
Madina Scholl
Smila Hötzel
Maria Brauburger
Alena Protze

Herzlichen Dank an unseren Coach Timo Dambuk, der im Vorfeld und vor Ort eine Glanzleistung abgeliefert hat!
Dankeschön für unsere Fahrer und den Fanclub: Frau Scholl und Frau Schellenberger!
2. August, 2017

Herzliche Einladung


Am Sonnabend, dem 5. August, 9.30 Uhr findet in der St.-Jacobi- Kirche in Neustadt ein Gottesdienst zum Schulanfang der Evangelischen Grundschule Hohwald mit Segnung unserer Schulanfänger statt. Dazu sind Eltern, Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen.
26. Juli, 2017

Unser Sportfest mit dem Kreissportbund

Am 20.06.2017 fand unser Sportfest statt. Dank dem Kreissportbund Sächsische Schweiz - Osterzgebirge e.V. hatten unsere Schüler die Möglichkeit das begehrte Sportabzeichen abzulegen. Alle Schüler waren hoch motiviert und zeigten trotz der Hitze ihre besten Leistungen im 800m Crosslauf, Ballwurf, Weitsprung, Sprint, Standweitsprung, Seil springen. In den Pausenzeiten konnten unsere Schüler beim Tischtennis, auf der Hüpfburg und anderen kleinen abwechslungsreichen Spielen entspannen.

Herzlichen Glückwunsch allen Schülern, die das Sportabzeichen geschafft haben! Und alle anderen haben auch ihr Bestes gegeben und beim nächsten Mal schafft ihr es! Weiter so!
28. Juni, 2017

…und dann noch einmal Sebnitz

Am 22.06.2017 startete die Klasse 4 zu einem letzten, gemeinsamen Ausflug. Die Kinder folgten einer Empfehlung der Mitarbeiter des Stadtmuseums Sebnitz. Das Spiel „Bantu-Bantu“ sollte uns deutlich machen, welche sprachlichen und kulturellen Schwierigkeiten zu überwinden sind, um zwischen den verschiedenen Menschen eine Verständigung zu ermöglichen. Obwohl die Kinder der einzelnen Gruppen glaubten, die anderen zu verstehen, stellten sie verwirrt fest, dass einige Lebensregeln schwer zu erkennen waren. Trotz allem hat es den Jungen und Mädchen viel Spaß gemacht.
Nach einer kurzen Mittagspause ging es zu einer Führung in die Seidenblumenmanufaktur. Das Blümeln kannten die Schüler bereits von ihrem Aufenthalt im KiEZ. Die einzelnen Arbeitsschritte wurden sehr anschaulich erklärt. Alle waren sehr vertieft und interessiert, so dass wir fast unseren Bus verpasst hätten.
26. Juni, 2017

Da blieb kein Auge trocken

Bei knapp 30 °C war am letzten Schultag vor der Zeugnisausgabe den Kindern der 2. und 3. Klasse nicht mehr Lesen, Schreiben und Rechnen zumute. Da musste eine Wasserschlacht her, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Emsig wurden in den zwei Mannschaften die Wasserbomben gefüllt und Wassereimer bereitgestellt. Dann konnte die Wasserschlacht losgehen und jedes Kind konnte „klitschnass“ gemacht werden. Auch die Lehrer und Hortner wurden nicht verschont. Schließlich legten sich die Kinder zum Trocknen in die Sonne und ließen mit einem Eis den letzten Schultag gebührend ausklingen. Nun können die Sommerferien kommen!
26. Juni, 2017

„Der Schatz im Silbersee“

Alle Schüler und Schülerinnen der Ev. Grundschule Hohwald besuchten am 21. Juni die Karl-May-Spiele auf der Waldbühne in Bischofswerda. Jeder freute sich sehr auf das Wild-West-Abenteuer und wurde nicht enttäuscht. Alles war dabei, was man sich wünschen könnte: natürlich Indianer und Cowboys, ein paar fiese Schurken, Kanonen und Explosionen, Dampfer und Postkutschen, jede Menge Pferde und sogar Adler traten auf. Am meisten waren wir aber von den schauspielerischen Leistungen der großen und vor allem der kleinen Darsteller fasziniert, die ganz überzeugend ihre Rolle spielten. Das Ende überraschte uns gewaltig, denn niemand hat den Schatz bekommen. Die Aufführung war eine großartige Leistung, die uns noch lange vom Wilden Westen und seinen Abenteuern träumen ließ.
26. Juni, 2017

Exkursion zum Teich

Damit der Sachunterricht nicht zu „trocken“ wird, haben wir passend zum Thema „Lebensraum Teich“ Unterrichtsgänge zum Treibteich unternommen. Dort konnten wir die Natur am Original beobachten: Wie entwickeln sich die Kaulquappen, bis sie als kleine Frösche den Teich verlassen? Wie haben sich die Stockenten an das Leben im Wasser angepasst? Welche anderen Tiere und Pflanzen finden wir am Teich? Wie schnell fließt das Wasser im Treibbach? Mit mehreren Experimenten und Beobachtungsaufträgen haben wir diese und noch mehr Fragen beantworten können, ohne das Wissen nur mit dem Lehrbuch erarbeiten zu müssen. Diese selbst gemachten Eindrücke prägen sich nachhaltiger ein und vermitteln uns eine große Verantwortung sowie den nötigen Respekt vor den Lebewesen in diesem besonderen Ökosystem.
14. Juni, 2017

Die Theater-AG präsentiert: Das Gespenst von Canterville

Am 13. Juni war es endlich so weit: Nach monatelanger Arbeit konnte die Theater-AG endlich ihr Stück „Das Gespenst von Canterville“ aufführen. Schon lange vorher begannen wir, die Texte zu lesen und zu studieren, die Szenen zu proben, die Kulissen zu bauen, die Kostüme zu gestalten und die Masken zu überlegen. Deswegen waren kurz vor der Premiere alle ganz aufgeregt, ob denn alles klappen würde. Doch in dem Moment, als die Aufführung begann, waren die Kinder konzentriert und konnten zeigen, welch verborgenes Talent in ihnen schlummert. Das Theaterstück ist dank der großen Anstrengungen aller Mitwirkenden sehr spannend sowie lustig und ein toller Erfolg geworden. So konnten die Darsteller mit ihrer Spielfreude das Publikum zum Erstaunen bringen und wurden mit kräftigem Applaus für ihre Mühe belohnt. Ein großes Lob an alle Mitglieder der Theater-AG!