- - - - - - - - - - - - - - - - - -

27. Juni, 2016

Sommer, Sonne, gute Laune


Unser Sommererienprogramm im Hort:

17. Juni, 2016

Eine Kahnfahrt, die ist lustig!

„Eine Kahnfahrt, die ist lustig, eine Kahnfahrt, die ist schön…“- Wandertag der 1. Klasse an die Oberen Schleusen in der Sächsischen Schweiz
Am 30. Mai dieses Jahres war es so weit. Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse schnürten ihr Wanderrucksäckchen, gefüllt mit ordentlich Proviant, und auf ging es nach Hinterhermsdorf in die Sächsische Schweiz. Ziel war das Hermannseck, wobei der Aufstieg über eine steile und vor allem enge Stiege eine echte Herausforderung darstellen sollte. Doch vorher wartete das eigentliche Highlight auf uns, nämlich eine Kahnfahrt auf der Kirnitzsch, die an dieser Stelle Grenzfluss zwischen Deutschland und Tschechien ist. Mit viel Phantasie konnten die Kinder zahlreiche versteinerte Tiere entdecken. Aber wo nur versteckte sich der legendäre Ameisenlöwe- ein kleines Käferchen, typisch für die Sächsische Schweiz? Leider bekamen wir diesen zu unserem Wandertag nicht zu Gesicht. Freuen konnten wir uns dagegen, nach einem erlebnisreichen Tag, auf zwei leckere Kugeln Eis am Ende unserer Wanderung.
Thea Hälsig

Hier einige schriftliche Eindrücke von Schülerinnen und Schülern:

Hans: „Wir sind weit gewandert. Danach sind wir mit dem Kahn gefahren. Wir sind einen engen Aufstieg hochgestiegen. Zum Schluss gab es Eis.“

Maja: „Wir sind einen steilen Berg hoch geklettert. Wir haben mit Herkules gespielt und zwar sind wir gewandert mit Herkules.“

Adrien: „Die Seefahrt war schön. Ein Mann hat uns gefahren. Wir waren in einer Höhle. Dort war es sehr schön. Zum Schluss gab es noch ein Eis.“

Alena: „Ich bin gewandert mit Thea und Herkules mit meiner Klasse. Wir wollten den Ameisenlöwen hochholen mit Maria.“



16. Juni, 2016

Der Zauberer von Oz

Eine fantastische Aufführung unserer Theater-AG unter Leitung von Herrn Riederich:

16. Juni, 2016

“Zwei Engel büxen aus …”

 
Bestimmt haben Sie schon einmal etwas davon gehört:
Es ist Montag. Alles ... fast alles ... ist still, keine Besucher sind da. Nur zwei kleine Engel, die sich in einem ganz berühmten Gemälde befinden, sind munter geworden. Ganz neugierig und aufgeregt begeben sie sich auf einen Streifzug durch eine weltbekannte Bilderausstellung.
So ähnlich beginnt ein Kinderbuch, das von der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden erzählt. Und genau dorthin führte uns unser Ausflug am 24.05.2016, an einem Dienstag. Das Museum war wieder geöffnet und die zwei besagten Engel an ihrem Platz im Bild von der «Sixtinischen Madonna», das Raffael 1512/1513 gemalt hat. Es ist wohl das berühmteste Gemälde der Galerie, das zahlreiche Menschen nach Dresden führt. Auch uns, die 2. Klasse. So machten wir uns mit Bus und Bahn auf den Weg.
Ole berichtet davon:
„Wir waren in der Gemäldegalerie "Alte Meister" in Dresden. Bei der Führung sahen wir die folgenden Gemälde:
- Die Sixtinische Madonna
- Der Zahnarzt
- Der schlafende Herkules und die Pygmäen
- Der erwachte Herkules vertreibt die Pygmäen
Es war ein interessanter Ausflug.“

15. Juni, 2016

Mädchenfußballcup 2016


Ein 3. Platz beim regionalen Mädchen-Fußballturnier in Bischofswerda: unsere Mädels der Evangelischen Grundschule Hohwald! Wir sind sehr stolz auf euch! Herzlichen Glückwunsch!


15. Juni, 2016

Auf Entdeckungsreise nach Pirna


In einer der malerischsten Landschaften Deutschlands liegt die 780 Jahre alte und im Herzen jung gebliebene Stadt Pirna mit ihren 39.000 Einwohnern. Bis heute sind die Spuren der Geschichte an vielen Ecken deutlich zu erkennen. So vielfältig die Vergangenheit, so wunderbar abwechslungsreich ist der pulsierende Alltag ihrer Bewohner.
Am 18. Mai 2016 fuhren die Schüler der 3.Klasse der Evangelischen Grundschule Hohwald mit Frau Hoffmann auf Entdeckungsreise nach Pirna. Alle waren schon ganz gespannt, was sie an diesem Tag erleben würden.
Zunächst wanderten wir den Elbradweg entlang und machten Pause auf einem Spielplatz. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir das Frühstück an der Elbe genießen. Am Mittag erhielten die Schüler eine Stadtführung durch Pirna. Zunächst erklärte uns die Stadtführerin im Städtischen Museum, wie Pirna entstanden ist und erklärte besondere Sehenswürdigkeiten. Bei der Führung durch die Stadt konnten die Kinder bestimmte Merkmale, wie zum Beispiel das Stadtwappen, wiedererkennen.
Außerdem besuchten wir noch die Marienkirche und bewunderten dort den schönen Altar und das Taufbecken.
Als Abschluss eines sonnigen Wandertages konnten die Kinder noch ein leckeres Eis schlecken.


7. Juni, 2016

Ein rundum gelungenes Schulfest: “Dem Sommer entgegen!”

 

Liebe Eltern,
im Namen des Vorstandes des Evangelischen Schulvereins Sächsische Schweiz e.V., aller Mitarbeiter aus Schule und Hort und nicht zuletzt auch ganz persönlich, möchte ich mich für alle Hilfe und großartige Unterstützung anlässlich unseres Sommerfestes am 4. Juni bedanken!
Es war ein gelungenes und schönes Fest mit vielen Höhepunkten! Viele Besucher konnten wir begrüßen, darunter auch ehemalige Schüler. Das Wetter hat -allen Prognosen zum Trotz- gut gehalten! Unsere Schule hat eindrucksvoll gezeigt, was in ihr steckt.
Das Festprogramm unserer Kinder ist uns sicher noch ganz besonders in Erinnerung! Wieviele Talente wurden geweckt, wie abwechslungsreich und begeisternd war die Darbietung! Dies setzte sich am späten Nachmittag mit der Aufführung des „Zauberers von Oz“ durch die Theater AG fort.
Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden, aber auch an alle Lehrer und den Moderator Norman Riederich!
Ganz besonders möchte ich auch Kathrin Vogel und dem Team vom „Vogelnest“ danken. Ob Hüpfburg oder Schminkstand oder Bastelstraße - die schönen Angebote waren sehr gefragt!
Der umlagerte Stand unseres Hortteams war ein besonderer Anziehungspunkt mit gesunden und leckeren Angeboten.
Hervorzuheben ist auch das Kuchen- und Salatbuffet! Es war einfach ein Traum! Danke für die vielen köstlichen Spenden! Und das Abendbrot, dank der freundlichen Unterstützung von Yvonne und Holger Hofmann von der Fleischerei Weber in Langburkersdorf, war ein schmackhafter und gelungener Höhepunkt!
So viele Hände haben mitgewirkt: beim Auf- und Abbau, beim Schmücken und Dekorieren, beim Basteln und Spielen, bei der Bedienung der Technik in der Turnhalle, am Kuchen und Salatbuffet, in der Küche …
Wir können dankbar und durchaus auch ein wenig stolz auf unser schönes Sommerfest 2016 sein! Auch für unsere Kinder, und um sie geht es ja, war es ein großes Erlebnis!

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr/Euer Sören Schellenberger

7. Juni, 2016

Herzliche Einladung zu unserem Schulfest und zum Tag der offenen Tür

7. Juni, 2016

Frühjahrsputz am 15. und 16. April 2016

 

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle großen und kleinen fleißigen Helfer, die zu unserem Frühjahrsputzwochenende in der Evangelischen Grundschule Hohwald im Einsatz waren und sich auch durch strömenden Regen nicht von der geplanten Aktion abhalten ließen. Großartig! Vielen Dank auch für die mitgebrachten Leckereien, die im Anschluss an die geschaffte Arbeit gemeinsam verspeist wurden.
Nun kann die Frühlingssonne wieder durch blitzblank geputzte Fenster in unsere Klassenzimmer scheinen und auch unser Außengelände begrüßt alle Schüler ganz frühlingsfrisch. Prima!

8. April, 2016

Sternstunden

Unsere Projektwoche

Die Klasse 4 der Evangelischen Grundschule Hohwald hat vom 4.4. bis 8.4.2016 eine Projektwoche veranstaltet. Es ging um unser Sonnensystem. Am interessantesten fand ich den Baustein „Sterne“. An der Bastelstation gefiel mir am besten, einen Außerirdischen zu gestalten. Die schönste Aktion fand am Dienstagabend statt: Wir haben Pizza gebacken und gegessen. Danach haben wir in die Sterne geschaut. Nur schade, dass es bewölkt war. Ein paar Sternbilder waren dann doch noch zu sehen, zum Beispiel der Große Wagen.
Anna König, Klasse 4

Am 5. April 2016 veranstaltete die vierte Klasse der Evangelischen Grundschule Hohwald eine Sternennacht. Es begann um 18 Uhr und dauerte bis halb 10. Vor dem ganzen Abenteuer haben wir eine selbst gemachte Pizza gegessen. Dann blickten wir in den Sternenhimmel. Wir beobachteten den Großen Wagen und das Sternbild Löwe. Auch den Nordpolarstern haben wir entdeckt. Die vierte Klasse konnte sogar einen Planeten, den Jupiter, der von der Sonne angestrahlt wird, anschauen.
Laurenz Fuchs, Klasse 4